Das Wochenbett – alle Infos rund um die Zeit nach der Geburt

Schon gelesen?

Kinder beschäftigen – Unsere 150 ultimative Ideen 2020

Noch vor ein paar Wochen war das, was aktuell passiert für mich unvorstellbar. Dieser Virus drückt mal eben den Pause-Knopf. Bei...

Trocken werden: Windel adé, Töpfchen olé!

Das Trocken werden Das Thema mit dem Trocken werden, begleitet mich inzwischen schon eine ganze...

Gitti Nagellack – Unsere Erfahrungen

Anzeige GITTI - ein auf natürlichen Inhaltsstoffen basierender Nagellack - Genau diese Anzeige wurde mir selbst auf Instagram...

Ava Armband – Meine Erfahrungen 2020

Wunderwaffe Ava Armband? Hilft das Armband tatsächlich bei unerfüllten Kinderwunsch und können wir Frauen mithilfe des Ava Armbands endlich unseren Zyklus und...
Jessi
Jessi
Ich bin Jessi. Geborene Rheinländerin, im Herzen Allgäuerin und verliebte Augsburgerin. Früher war ich Langschläferin, jetzt bin ich verheiratet und stolze Mama von zwei tollen Jungs. Ich mag gutes Essen, Sushi ganz besonders. Und ich hab ein Faible für Einrichtung und andere schöne Dinge. Ich liebe die Fotografie, Dekogeschäfte und ich mag Selbstgemachtes – wirklich!

Vor der Geburt meines ersten Sohnes habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, wie die bevorstehende Entbindung wohl sein wird. Offen gestanden endeten aber all meine Überlegungen genau mit dem erlösenden ersten Schrei des Babys. Über das, was danach kommt, habe ich nie nachgedacht.

Was ist dieses Wochenbett? Was passiert in den Stunden, Tagen und Wochen nach der Entbindung mit mir und meinem Körper? Und wie steckt man all diese Erfahrungen, Erlebnisse und (hormonellen) Veränderungen seelisch weg? All diese Fragen möchte ich in meinem Beitrag zum Thema Wochenbett beantworten.

Inhalte

Wochenbett

Heutzutage wird ja wirklich offen über fast alles gesprochen. Aber dennoch gibt es Dinge, über die kaum jemand redet. Eines dieser Themen ist meiner Meinung nach die Sache mit dem Wochenbett.

Einige meiner Freundinnen hatten schon Kinder, bevor ich das erste Mal Mama wurde. Ich hatte also das große Glück, an detaillierte Informationen aus erster Hand zu kommen. Allerdings endeten aber auch diese Erfahrungsberichte – wie auch meine Überlegungen – immer mit der Geburt des Babys. Als wäre es nicht der Rede wert, was danach noch auf die frisch gebackene Mutter zukommt.

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht durch die Hölle gegangen, aber vermutlich hätte es mir geholfen, wenn ich ein bisschen besser gewusst hätte, was im Wochenbett noch so auf mich zukommt. Mir war schon klar, das man nicht sofort nach der Geburt des Kindes zur Tagesordnung übergehen kann, aber an wochenlange Blutungen, Nachwehen & Gefühlschaos habe ich erstmal nicht direkt gedacht. Ich dachte aber wohl an schlaflose Nächte und hoffte offen gestanden auch an die zeitnahe Rückkehr meiner alten Wespentaille.

Per Definition steht im Duden, dass das Wochenbett der “Zeitraum von 6 bis 8 Wochen nach der Entbindung ist, in dem es zur Rückbildung der durch Schwangerschaft und Geburt am weiblichen Körper hervorgerufenen Veränderungen kommt”.

Heute, zwei Kinder später weiß ich, welches Wunderwerk mein Körper vollbracht hat und das man ihm durchaus 6 bis 8 Wochen zugestehen sollte, um die ersten Schritte in Richtung Regeneration zu machen die durchaus bis zu 12 Monaten dauern kann. Manche Dinge brauchen Zeit, es heißt ja nicht umsonst “9 Monate kommt’s, 9 Monate geht’s”.

Wochenbett Mama und Neugeborenes MamiBees

Vorbereitung auf das Wochenbett

Checkliste/Einkaufsliste

Seit ich von der Schwangerschaftsdemez fließend in die Stilldemenz gerutscht bin und ich mindestens die Hälfte meiner Gehirnzellen an meine Söhne gespendet habe, bin ich ein großer Freund von Listen.

Daher habe ich auch zum Thema Wochenbett eine kleine Checkliste zusammengestellt. Zum einen findet ihr in der Liste nützliche Dinge, die einem das Leben im Wochenbett durchaus erleichtern können. Und zum anderen habe ich versucht ein paar hilfreiche Ideen aufzuschreiben, die bei der Organisation des Alltags nützlich sein können.

Damit nicht aller Anfang schwer ist: Nützliche Helferlein zum Stillen
Für die Körperpflege
  • Brustwarzensalbe*
  • Hydrogelkompressen*
  • Kühlpads*
  • Multi Mam-Kompressen*
  • Rezept vom Arzt für eine Milchpumpe (Man kann sie sich in der Apotheke oder in seltenen Fällen bei der Hebamme eures Vertrauens ausleihen. Die Augsburger MamiBees können sich gerne an Hebamme Katja Kiendl wenden.)
  • Stilleinlagen (einmal)*: In der anfänglichen Stillzeit sollten nur sterile Produkte verwendet werden.
  • Stilleinlagen (waschbar)*: Sind alle Verletzungen an der Brust rückstandlos abgeheilt, kann man darüber nachdenken, waschbare Stilleinlagen zu verwenden. Bitte beachtet, das einige Bakterien und Pilze selbst die 60 Grad-Wäsche noch überleben.
  • Still-Tops*
  • Weißkohl
Kleider machen Leute… und Mamas
  • Baumwollunterhosen*, idealerweise in weiß, damit man sie heiß waschen kann
  • Bequeme Kleidung findet ihr unter anderem hier
Du bist was du isst!
  • Malzhaltige Getränke wie Karamalz oder Caro-Kaffee
  • Selbstgemachte Tiefkühlkost, z.B. Lieblings-Bolognese oder Suppe
  • Stillkugeln
  • Stilltee 
  • Studentenfutter* und Beeren als Snack

Ausgedruckt ist die Liste eine klasse Einkaufsliste und man kann sich zusätzlich noch ein paar eigene Notizen mache. Das PDF findet ihr hier!

Hebamme suchen

Eine Nachsorge-Hebamme zu suchen (und hoffentlich auch zu finden) ist meiner Meinung eins der wichtigsten To-Dos in Vorbereitung auf die Zeit nach der Entbindung. Zugegeben, anfangs hielt ich es für etwas übertrieben, dass meine Hebamme uns in den ersten Tagen zu Hause täglich besuchen sollte. Aber spätestens als es dann so weit war, fieberte ich den Besuchen regelrecht entgegen. Und auch wenn man nicht vom täglich Besuch von der Hebamme Gebrauch macht, so ist es doch beruhigend zu wissen, das man jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner hat, den man im Fall der Fälle jederzeit erreichen kann.

Im Alltag zu dritt kamen immer wieder Fragen auf, deren Beantwortung ich mir als Neuling im Mamibusiness nicht alleine zugetraut hätte. Auch bei der Geburt meines zweiten Sohnes wollte ich keinesfalls auf diesen Luxus verzichten. Zumal meine beiden Jungs nicht unterschiedlicher hätten sein können und so auch im zweiten Wochenbett völlig neue Fragen auftraten.

Ich hatte beide Mal riesiges Glück und wurde von zwei total liebenswerten und emphatischen Hebammen betreut, die als Mehrfachmamas nicht nur auf einen reichen Erfahrungsschatz sondern auch auf ein unglaublich umfangreiches Fachwissen zurückgreifen konnten.

Ganz schnell fühlten sich für mich die Termine daher auch wie der Besuch einer Freundin an. Wer sieht einen schon in so einem Aufzug und muss sich dazu den Herzschmerz anhören, Tränen trocknen und kriegt mehr Informationen über körperliche Wehwehchen an allen erdenklichen Stellen als die meisten langjährigen Freundinnen.

Vielerorts gibt es zu wenige Hebammen und es ist gar nicht so einfach, eine für die Zeit im Wochenbett zu finden. Kümmert euch daher frühzeitig darum. Die Kosten für die Betreuung durch eine Hebamme werden in Deutschland von der Krankenkasse übernommen.

In Zeiten von Corona haben viele Hebammen ihr Angebot auch online verfügbar gemacht und bieten so für jedermann Hilfe für die Zeit im Wochenbett. Marie und Anja von hallohebamme.de zum Beispiel machen auf ihrem Blog und bei Instagram einen tollen Job und bieten Nachsorge 2.0 an.

Die Zeit im Wochenbett

Was passiert im Körper nach der Geburt?

Sofort nach der Geburt beginnt der Körper sich von den Strapazen der letzten Monate und ganz besonders von den Anstrengungen der Geburt zu erholen. Sobald das Baby auf der Welt ist, können sich die Organe der frisch gebackenen Mama wieder auf den Weg an ihren angestammten Platz machen. Die Gebärmutter bildet sich durch regelmäßiges Zusammenziehen zurück. Durch diese Verkleinerung wird die Wunde an der Gebärmutter, die durch die Ablösung der Plazenta entstanden ist, kleiner und die Blutung weniger.

Geburtsverletzungen

Je nach Geburtsverlauf, dauert die Regeneration wahrscheinlich länger oder kürzer: eine Frau die 30 Stunden in den Wehen lag und eine Geburtsverletzung wie zum Beispiel einen Dammriss davon getragen hat, braucht vermutlich – zumindest rein körperlich betrachtet – etwas länger um sich zu erholen, als eine Frau, die nach 3 oder 4 Stunden ohne Verletzungen entbunden hat.

Wunden von Geburtsverletzungen brauchen – wie jede andere Wunde auch – Zeit um zu heilen. Das Kühlen mit Arnika-Einlagen, das häufige Wechseln der Binden, damit die Wunde möglichst trocken ist, und die Ruhe, die man sich unbedingt gönnen sollte, haben bestimmt ihren Teil dazu beigetragen, das sich bei mir bereits nach einigen wenigen Tagen eine deutliche Verbesserung eingestellt hat.

Die Bauchmuskulatur, das Bindegewebe und der Beckenboden werden durch die Schwangerschaft und die Geburt besonders strapaziert. Speziell den Beckenboden sollte man unbedingt wieder auf Vordermann bringen, um nicht nachhaltig durch einen schlechten Beckenboden beeinträchtigt zu sein.

Wochenfluss-Blutung im Wochenbett

Lochien, wie der Mediziner den Wochenfluss nennt, ist der Ausfluss nach einer Geburt, bei dem der Körper neben Blut, Schleimhaut aus der Gebärmutter und anderen Überbleibseln Reste der Käseschmiere und der Eihaut ausscheidet. Am Anfang ist der Wochenfluss sehr frisch blutig, am Ende ist der Ausfluss eher gelblicher bis klar.

Im Wochenbett werden insgesamt ca. 500 Milliliter Blut und andere Flüssigkeiten ausgeschieden. Während einer Regelblutung verliert man dagegen nur ca. 50-80 Milliliter Blut.

Fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees
Geruch im Wochenbett

Googelt man das Thema Wochenbett und Geruch, liest man überall, das der Wochenfluss einen leicht faden Geruch hat. Sollte der schlechte Geruch überhand nehmen, könnte es ein Anzeichen für eine Infektion sein und man soll seine Hebamme und/oder den Gynäkologen konsultieren.

Ich hatte im Wochenbett aber das Gefühl aus wirklich jeder Pore meines Körpers zu muffeln. Schuld daran waren wohl die Hormone: die, die noch von der Schwangerschaft übrig waren und die, die nach der Geburt und zum Stillen meinen Körper geflutet haben. Vermutlich sind das genau die, wegen denen ich nicht nur eine Träne vergossen habe. Und die, die das MiniBee wissen lassen, Mama ist da.

Das einzig Positive war, das offensichtlich nur ich diesen fiesen Duft wahrgenommen habe. Alle anderen die ich gefragt habe, waren entweder sehr höflich oder haben wirklich nichts davon mitbekommen.

Hormone im Wochenbett

Die lieben Hormone. Was haben diese kleinen Biester nur für eine Macht über unseren Geist und unseren Köper.

Mit dem Auszug der Plazenta fällt der Spiegel an Schwangerschaftshormon schlagartig. Dafür ziehen augenblicklich zwei neue Mitbewohner ein: die Hormone Prolaktin und Oxytocin. Da ist ganz schön was los und so ist es wenig verwunderlich, das die Gefühle in dieser Zeit manchmal Achterbahn fahren.


Wie lange dauert der Wochenfluss?

Die Dauer variiert von Frau zu Frau und kann nach zwei Wochen vorbei sein aber auch bis zu sechs Wochen anhalten. Wenn man stillt, kann das den Wochenfluss eventuell etwas verkürzen, da das Hormon Oxytocin das Zusammenziehen der Gebärmutter fördert und so die Ausscheidung beschleunigt wird.

Der Wochenfluß verändert sich dabei währen der Dauer und durchläuft typischerweise vier Phasen:

PhasenBeschreibung des Wochenfluss
Lochia rubraÜberperiodenstark, flüssig und hellrot. Es können dunkle Blutklumpen ausgeschieden werden.
Lochia fuscaWochenfluss wird etwas schwächer und bräunlich.
Lochia flavaStärke lässt spürbar nach und wird zähflüssig und gelblich.
Lochia albaZum Ende sehr schwach, weiß und wässrig.

Muss man die gesamte Wochenbett-Zeit im Bett verbringen?

Ich bin kein Typ, der Fünfe gerne einmal gerade sein lässt. Wenn es zuhause aussieht als hätte eine Bombe eingeschlagen, würde ich niemals die Ruhe finden, mich einen Moment aufs Sofa zu legen, wenn mein Kleiner Mittagsschlaf macht. Das ist nicht immer besonders schlau, aber da kann ich leider nicht raus aus meiner Haut.

Im Wochenbett nach meiner ersten Entbindung war das bei mir (leider) ähnlich. Mir fehlte ein wenig die Ruhe, mich wirklich mal ein paar Tage im Bett zu verkrümeln und ausschließlich den Moment zu genießen.

Nach der zweiten Geburt wollte ich unbedingt vermeiden, das sich mein Großer vernachlässigt fühlt und war bemüht, seinen “normalen” Alltag aufrecht zu erhalten.

Da war es gut, dass mein Mann jeweils den ersten Monat nach der Geburt gleich Elternzeit hatte und – sofern mein Körper nicht deutlich genug war – dafür sorgte, das ich mir und meinem Körper die Ruhe gönnte, die nach so einer Meisterleistung zur Regeneration nötig ist.

Und nein, man muss die Wochen nach einer Geburt nicht ausschließlich im Bett verbringen, aber der Name kommt nicht ganz von ungefähr und darf ruhig auch mal Programm sein!

Wochenbett bei Zwillingen

Der Körper muss sich nach einer Geburt erholen, ganz unabhängig davon, wie viele Kinder man entbunden hat.

Möglicherweise sind die Strapazen bei einer Mehrlingsschwangerschaft noch etwas größer, weil beispielsweise mehr Gewicht getragen werden musste, aber im Wesentlichen unterscheidet sich das Wochenbett einer Frau die ein Kind geboren hat nicht von dem einer Frau, die Zwillinge entbunden hat.

Entscheidender als die Anzahl der geborenen Kinder ist wohl die Frage, ob die Kinder spontan oder per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen sind.

Wochenbett nach Kaiserschnitt

Da bei einem Kaiserschnitt in der Regel eine Ausschabung gemacht wird, kann der Wochenfluss nach einem Kaiserschnitt etwas schwächer als nach einer spontanen Geburt ausfallen.

Außerdem hat man eine Operation hinter sich und eine große Wunde, die Zeit braucht um zu heilen. Schweres Schleppen oder Strecken ist erstmal tabu. Damit die Narbe gut verheilen kann, sollte man sich unbedingt an die Empfehlung des Arztes halten.

Wochenbett nach Ausschabung

Ich habe zwei Mal spontan entbunden und hatte beide Mal das Vergnügen, mich einer Ausschabung zu unterziehen.

Entgegen der Vorhersagen, das der Wochenfluss dann schwächer ausfällt, hatte ich beim ersten Mal geschlagene 8 Wochen und beim zweiten Mal immer noch 6 Wochen damit zu tun.

Offen gestanden war dieser Part beim Kind(er) kriegen für mich fast der unangenehmste. Ich hatte eine frische Wunde und diese nicht enden wollende Blutung… zwei Dinge, die sich nicht gerade begünstigt haben. Aber nach ca. zwei Wochen war die Naht wirklich gut verheilt und nach weiteren sechs Wochen war auch die Blutung endlich Geschichte.

Wochenbett nach Frühgeburt

Das Wochenbett nach einer Frühgeburt unterscheidet sich nicht vom Wochenbett nach einer “normal langen” Schwangerschaft.

Wochenbett nach Abort / Totgeburt

Leider sind Fehlgeburten keine Seltenheit. Einige Schwangerschaften enden bereits so früh, dass sie noch gar nicht bemerkt wurden oder “nur” als verspätet einsetzende, starke Periode wahrgenommen werden.

Passiert die Fehlgeburt in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten, muss häufig eine Ausschabung der Gebärmutter vorgenommen werden, um die verbliebenen Plazentareste zu entfernen und so eine Infektionen zu verhindern.

Stirbt der Embryo nach der 12. SSW im Mutterleib, wird die Schwangerschaft üblicherweise durch eine künstlich eingeleitete Entbindung beendet. Man spricht von einer stillen Geburt.

Bei einer Fehlgeburt nach der 24 SSW spricht man von einer Totgeburt.

Auch wenn man rechtlich nach einem Abort vor der 24. SSW keinen Anspruch auf Mutterschutz hat, sollte sich jede betroffene Frau Zeit nehmen zur körperlichen und auch zur seelischen Regeneration. Eine Krankschreibung durch den behandelnden Arzt kann einem vielleicht etwas Zeit verschaffen.

Sehr fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees

Hygiene im Wochenbett

Binden oder Tampons im Wochenbett

Auf die Frage ob man im Wochenbett Tampons oder Binden verwenden sollte, gibt es eine ganz klare Antwort: Binden!

Bei der Blutung im Wochenbett handelt es sich ja um keine gewöhnliche Regelblutung, sondern um Blut, das aus einer Wunde austritt. Durch Tampons könnten Bakterien in die Gebärmutter gelangen, dort für Ärger sorgen und die Heilung stören. Also im Wochenbett unbedingt auf Tampons verzichten und der Gesundheit zu liebe auf Binden zurück greifen.

Warum Binden ohne Plastik besser geeignet sind

Bei Binden mit Plastikfolie kann die Luft nicht so gut zirkulieren. Das kann sich zum einen negativ auf den Geruch auswirken und zum anderen auf die Temperatur. Und wo es feucht und warm ist, fühlen sich leider auch Bakterien und Pilze sehr wohl und die Infektionsgefahr steigt.

Deo und Duschgel im Wochenbett

Ich persönlich war noch nie ein großer Freund von über die Maßen parfümierten Pflegeprodukten. Und da ich in beiden Schwangerschaften ein überragendes Spürnäschen entwickelt habe, haben mich die Duftstoffe regelrecht gestört und ich bin intuitiv auf absolut geruchsneutrale Produkte umgestiegen. Für meine Jungs war das ideal, die mögen nämlich am liebsten L´Eau de Mama.

Slips & Unterhosen

Vor der Geburt meiner Söhne war ich gut vorbereitet und habe mich mit einigen günstigen Schlüppis für die Zeit nach der Entbindung eingedeckt. Mir war wichtig, das es nirgends zwickt und ziept, drum habe ich sie vorsichtshalber eine Nummer größer genommen. Außerdem war mir wichtig, dass die Wäsche weiß ist, damit ich sie heiß waschen kann. Ich bin damals bei C&A* fündig geworden und habe mir drei 3er-Packs in Bio Qualität bestellt.

Neugeborenenpflege

Auf was sollte man im Wochenbett achten

Warum ist schonen im Wochenbett wichtig?

Also nach der Teilnahme an einem Marathon macht man ja auch ein Päuschen, oder?

Spaß beiseite, was der weibliche Körper in den Monaten einer Schwangerschaft und im Moment der Geburt leistet, grenzt an ein Wunder. Neben all den hormonellen Veränderungen und emotionalen Herausforderungen müssen möglicherweise durch die Geburt entstandene Verletzungen heilen und die Rückbildung der entstandenen körperlichen Veränderungen verarbeitet werden. Da passiert so viel, euer Körper braucht die Ruhe.

Wochenbett glueckliche Eltern MamiBees

Besuch im Wochenbett 

All eure Liebsten warten neun Monate darauf, euer BabyBee kennenzulernen. Natürlich ist die Freude groß, wenn der neue Erdenbürger endlich besucht werden kann. Sagt Freunden und Familie ganz ehrlich, wenn euch noch nicht nach Besuch ist. Und wenn doch, nehmt Hilfe an. Die Oma will Kuchen mitbringen? Ist doch super! Keiner erwartet, das ihr in der Woche nach der Entbindung die perfekten Gastgeber gebt.

Es ist aber durchaus auch euer gutes Recht, die erste Zeit exklusiv mit eurem Baby verbringen zu wollen. Vielleicht möchtet ihr stillen und braucht noch Zeit um ein eingespieltes Team zu werden. Ihr habt euch ja auch gerade erst kennengelernt. Oder ihr seid noch etwas wackelig auf den Beinen und möchtet lieber 24/7 zwischen Sofa und Bett pendeln. Erlaubt ist was Euch, den frisch gebackenen Papas und vor allem Mamas, gefällt.

Ich habe mir selbst beim ersten Kind etwas schwer getan, meine Wünsche deutlich zu äußern. Aber so wunderbar diese erste Zeit auch ist, so schnell ist sie auch vorbei. Gestaltet sie daher ganz nach euren Wünschen, eure Liebsten werden Verständnis für euch haben.

Ab wann kann man wieder duschen nach der Geburt?

Meine beiden Jungs sind abends beziehungsweise nachts auf die Welt gekommen. Beide Male war das Verlangen nach einer erfrischenden Dusche mindestens so groß wie die Freude, als die ersten warmen Wassertropfen meine Haut berührten.

Begnügt euch mit einer angenehm warmen Dusche und verzichtet auf richtig heißes Wasser. Möglicherweise ist euer Kreislauf noch etwas geschwächt und würde euch eine zu heiße Dusche übelnehmen.

Holt euch vorher auch unbedingt das Ok der Krankenschwester ab und verzichtet auf Duschen im Alleingang. Es ist sicherlich sinnvoll das eine Schwester oder der frisch gebackene Papa da sind, wenn ihr duschen geht. Nicht das sich euer Kreislauf verabschiedet und keiner in der Nähe ist, der euch helfen kann.

Ab wann kann man wieder baden nach der Entbindung?

Wochenfluss an sich ist nicht infektiös. Mein Gynäkologe hat mir damals dennoch dazu geraten, mit dem Baden zu warten, bis der Wochenfluss vorüber ist, damit die Wunde an der Gebärmutter vor Infektionen von außen geschützt wird.

Fragt am besten bei eurer Hebamme oder eurem Gynäkologen nach, wann ihr wieder abtauchen könnt.

Sex im Wochenbett 

Grundsätzlich spricht nichts gegen Sex im Wochenbett. Es soll durchaus Frauen geben, die bereits so kurz nach der Entbindung wieder in der körperlichen und emotionalen Verfassung für Sex sind. Ich war in den Wochen nach den Geburten damit beschäftigt, mir die Wunden zu lecken und langsam wieder die Herrschaft über einen Körper zurück zu erobern.

Im Wochenbett schwanger werden

Am Tag meiner Entlassung aus dem Krankenhaus, hat mein Frauenarzt mir mit auf den Weg gegeben hat, das man im Fall der Fälle ein Kondom verwenden sollte. Zum einen um Infektionen in der Gebärmutter vorzubeugen und zum anderen, um nicht gleich wieder schwanger zu werden, was nämlich durchaus möglich wäre.

Ich hatte nicht einmal 72 Stunden vorher ein 4 kg Baby spontan entbunden und lief wie John Wayne nach einem mehrstündigen Ritt… danke für die Info.

Fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees

Sport im Wochenbett

Ein bisschen Bewegung ist sicherlich eine gute Idee. Wie immer – und für frische gebackene Mamas ganz besonders – gilt: alles mit Maß und Ziel! Mutet euch zu Beginn nicht zu viel zu und holt euch im Zweifelsfall immer das Ok von eurer Hebamme ein, da sie eure Wunde kontrolliert und den Zustand eures Beckenbodens im Blick hat.

Spazieren gehen

Gegen einen Spaziergang im Wochenbett spricht grundsätzlich sicherlich nichts. Geht die ersten Male nicht zu weit und nur in Begleitung eine kleine Runde raus, ein paar Schritte an der frischen Luft können das Wohlbefinden bestimmt positiv beeinflussen.

Fahrrad fahren

Je nachdem ob eine Verletzung bei der Geburt genäht werden musste, könnte es sehr unangenehm sein, sich in den Sattel zu schwingen. Ich bin mir sicher, ihr wisst sehr schnell, ob eine Runde mit dem Drahtesel für euch in Frage kommt oder nicht.

Physiotherapie

Es gibt Therapeuten die sch auf Physiotherapie nach Schwangerschaft und Geburt spezialisiert haben und einen nach einer Geburt mit Entspannungs- und leichten Bewegungsübungen unterstützen und helfen Fehlbelastungen zu vermeiden.

Yoga

Yoga im Wochenbett ist durchaus möglich und sollte weniger als exzessiver Sport denn als sanfte Vorbereitung auf die Rückbildung gesehen werden. Übungen zur Aktivierung des Beckenbodens, der schrägen Bauchmuskeln und die Katze-Ku-Übung bereiten den Körper langsam auf die Rückbildungsgymnastik vor und helfen Stress abzubauen und zu entspannen. Namaste.

Rückbildungsgymnastik

Der Rückbildungskurs ist im Nachhinein der wichtigste Kurs gewesen, den ich bis heute in meiner Mama-Laufbahn gemacht habe. (Ungeachtet der Tatsache, das ich nicht besonders viele Kurse gemacht habe.) Ich bin sicher, das die Rückbildungsgymnastik, mit der ich ca. 10 Wochen nach der Geburt begonnen habe, ihren Beitrag geleistet hat, das ich heute keinerlei Beschwerden aufgrund einer schwachen Beckenbodenmuskulatur habe.

Die Trainerin hat uns damals tolle Tipps gegeben, wie wir die Übungen, die die in Mitleidenschaft gezogene Muskulatur kräftigen, unauffällig in unseren Alltag integrieren können. Das habe ich wirklich oft angewendet und hatte offensichtlich Glück und konnte den gewünschten Erfolg erzielen. Und mal ganz abgesehen davon habe ich damals im Rückbildungskurs einer meiner heute engsten Freundinnen kennengelernt.

Stillen

Ich glaube es ist unumstritten, dass Stillen der natürlichste und vermutlich auch der gesündeste Weg ist, sein Baby zu ernähren. Darum war es mein Wunsch, beide Kinder zu stillen.

Für mich war das mit vielen Vorteilen verbunden: du hast die Milch immer dabei und sie ist jederzeit ideal temperiert. Du hast keine zusätzlichen Ausgaben für teure Pre-Milch und musst dich nicht durch unzählige Studien und Test-Ergebnises lesen, um die passende Nahrung ausfindig zu machen. Und vor allem musst du nachts nicht aufstehen, um ein Fläschchen zuzubereiten, sondern kannst den Snack gleich vor Ort im Bett servieren.

Aber es gibt immer zweite Seiten einer Medaille und so hat auch das Stillen nicht nur Vorteile: Wenn Du Dich als Mama fürs Stillen entscheidest, kann weder der Papa noch die Oma einfach so mal einspringen und die Fütterung übernehmen. Möglicherweise klappt es nicht sofort und die Brust schmerzt oder entzündet sich. Manche Frauen haben auch nicht genug Milch und sind ständig bemüht, die Produktion anzukurbeln. Sind wir ehrlich, es ist einfach nicht immer ein Zuckerschlecken.

Ich bin kürzlich auf ein sehr hilfreiches Helferlein für alle Eltern, die Fläschchen zubereiten, aufmerksam geworden. Was der Vollautomat für Kaffeetrinker ist, ist der Milquino für Flaschenkinder. Mit der zugehörigen App kann man das Fläschchen sogar vom Bett aus zubereiten lassen.

Bei meinem ersten Sohn verlief der Start beim Stillen richtig gut. Nach knapp zwei Monaten hatte ich stressbedingt allerdings mit einer ziemlichen Flaute zu kämpfen und habe mir rückblickend leider nicht genügend Hilfe gesucht, um das wieder in Schwung zu bringen. Ab diesem Zeitpunkt musste ich regelmäßig zufüttern. Für mich war das nie ein Problem und so konnte ich die Vorteile genießen, die dieser Umstand mit sich brachte.

In der zweiten Runde habe ich mir überhaupt keine Sorgen gemacht, dass es Probleme beim Stillen geben könnte, da es ja schon einmal gut funktioniert hat. Die Rechnung ging aber leider nicht auf: Ohne die Hilfe meiner lieben Hebamme und ihre nicht enden wollende Geduld wäre mein Kleiner vermutlich kein Stillkind geworden. In den ersten zwei Wochen musste ich mir beim Anlegen regelmäßig vor Schmerzen auf die Zähne beißen. Aber dank ein paar tollen Tipps und einigen Gadgets haben wir aber die Kurve bekommen und ich konnte die ersten Monate voll stillen.

Sehr fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees

Körperliche Beschwerden/Schmerzen/Komplikationen während des Wochenbetts

Wir möchten euch an dieser Stelle unbedingt darauf hinweisen, dass wir ausschließlich Informationen aus unseren persönlichen Erfahrungen wiedergeben und sie nur zu Informationszwecken bestimmt sind. Solltet ihr gesundheitliche Beschwerden haben, konsultiert bitte unbedingt eure Hebamme und / oder euren Arzt.

Fieber im Wochenbett

Fieber ist ja in der Regel nie das Problem, sondern die Lösung. Wenn man kurz nach der Entbindung Fieber bekommt, kann das verschiedene Ursachen haben wie beispielsweise einen Milchstau, eine Brustentzündung oder einen Wochenflussstau. Was auch immer der Grund für euer Fieber ist, kontaktiert in jedem Fall eure Hebamme oder euren Arzt.

Gliederschmerzen im Wochenbett

Gliederschmerzen sind ja in der Regel nicht alleine unterwegs, sondern meist in Begleitung von Fieber

Frieren im Wochenbett

Wenn man im frühen Wochenbett friert und leicht erhöhte Temperatur hat, könnte das durch den Milcheinschuss bedingt sein. Der Milcheinschuss ist eine initiale Brustdrüsenschwellung, die manchmal mit erhöhter Temperatur einher geht. Erst wenn die Schwellung abgeklungen ist, fließt auch die Milch.

Wenn ich an mein Wochenbett zurück denke, dann stehen mir gleich wieder die Schweißperlen auf der Stirn. Mir war einfach immer warm, an frieren war da nicht zu denken.

Hämorrhoiden im Wochenbett

Durch den Druck während der Geburt, können Hämorrhoiden entstehen. In der Apotheke gibt es Salben, die Abhilfe schaffen. Bekommt man es mit den Salben nicht in den Griff, sollte man einen Proktologen aufsuchen um sich Hilfe zu holen.

Juckreiz im Wochenbett

Juckt es im Intimbereich handelt es sich nicht selten um eine Pilzinfektion. In der Regel verschwindet die schnell wieder, wenn man die richtige Medikament hat. Euer Gynäkologe kann euch nach einer kurzen Untersuchung das passende Präparat verschreiben.

Kopfschmerzen im Wochenbett

Ihr könnt im Wochenbett Schmerzmittel gegen Kopfschmerzen einnehmen, lasst Euch beim Arzt / in der Apotheke beraten, welche Präparate stillverträglich sind.

Kreislauf im Wochenbett

Ich glaube es ist nicht ungewöhnlich, wenn der Kreislauf einer frisch gebackenen Mama im Keller ist: die Nächte sind kurz, der Schlaf leicht und die Herausforderung riesig. Bewegungsmangel, Blutverlust, eine anstrengende Geburt oder heiße Temperaturen im Sommer können dem Kreislauf zusätzlich zusetzen. Regelmäßiges Essen, genügend Trinken und etwas Bewegung können helfen, das Problem zu lösen.

Magenschmerzen im Wochenbett

Denkt man an klassische Beschwerden im Wochenbett, gehören Magenschmerzen nicht dazu. Sollten die Beschwerden anhalten, sollte man das beim Arzt abklären lassen.

Mastitis im Wochenbett

Eine gerötete, schmerzende Stelle an der Brust die mit sehr hohem Fieber einher geht, kann für eine Mastitis sprechen. Wenn eure Brust außerdem aussieht als hättet ihr Orangenhaut, kann das ein zusätzliches Indiz für eine Mastitis sein.

Müdigkeit im Wochenbett

Mein Mann und ich waren bis vor ca. 5 Jahren beide im Team Langschläfer. Seit wir das erste Mal Eltern wurden, ist Müdigkeit unser treuester Begleiter.

Solange ich gestillt habe, bin ich relativ gut damit klar gekommen, mehrmals pro Nacht geweckt zu werden. Inzwischen habe ich längst abgestillt und fühle ich mich morgens wie vom Laster überfahren, wenn wir wieder einmal eine schlechte Nacht hinter uns haben. Offen gestanden habe ich das mit dem Schlafentzug unterschätzt, verstehe inzwischen nur zu gut, das Schlafentzug tatsächlich als Foltermethode eingesetzt werden kann.

Wahrscheinlich ist die Dauer, über die dieser Zustand anhält, das eigentliche Problem. Man schläft ja nicht nur die ersten Wochen im Wochenbett schlecht, sondern kämpft ja über Wochen, Monate oder sogar Jahre mit diesem Problem. Gerade als unser Großer wirklich gut geschlafen hat, wurde ich das zweite mal schwanger und wir mussten zurück auf los.

Nachwehen im Wochenbett

Sie dienen dazu, das sich die stark vergrößerte Gebärmutter nach der Geburt wieder zusammenzieht. Nachwehen werden mehr, je mehr Kinder man schon bekommen hat. Die Faustregel sagt: 1 Kind – 1 Tag Nachwehen, 2 Kinder – 2 Tage Nachwehen, 3 Kinder – 3 Tage Nachwehen…

Ohrenschmerzen im Wochenbett

Ohrenschmerzen im Wochenbett sind sicherlich nicht gerade ein Klassiker. Aber was uns bisher bei Ohrenschmerzen in jeder Lebenslage geholfen hat, sind warme Zwiebelsäckchen.

Pilz im Wochenbett

Die meisten Kinder haben vom Milch trinken einen weißlichen Belag im Mund. Wenn dieser Belag aber nicht abwischbar ist, könnte es sich um Mundsoor handeln. Bei Pilzverdacht sollte ihr auf jeden Fall einen Termin beim Arzt vereinbaren.

Ein kleiner Tipp falls bei eurem MiniBee Mundsor diagnostiziert wird und ihr stillt: behandelt eure Brust mit um den Pilz loszuwerden.

Rückenschmerzen im Wochenbett

Ich hatte anfangs Schwierigkeiten, die richtige Position zum Stillen einzunehmen und saß oft total verkrampft und unbequem, um den Zwerg zu füttern. Schon nach ein paar Tagen merkte ich, wie ungünstig sich das auf meinen Nacken auswirkte. Eine bequeme Position zum Stillen ist wirklich unerlässlich.

Schwitzen im Wochenbett

Da sind sie wieder… hallöchen ihr lieben Hormone!

Thrombose im Wochenbett

Hat man eine Thrombose, ist ein Bein fast immer dicker als das andere und schmerzt. Wer Sorge hat eine Thrombose zu haben, sollte direkt zum Arzt gehen und das abklären lassen.

Embolie im Wochenbett

Ich nehme mir schon seit einer Ewigkeit vor, meine Kenntnisse in Erster Hilfe mal wieder aufzufrischen. Gott sei Dank musste ich dieses Wissen noch nie anwenden. Aber genau darum vergisst man ja leider auch immer relativ schnell wieder so viel. Eine Sache wurde in so einem Kurs mal angesprochen und hat sich bei mir festgebissen: bei Brustschmerzen in Kombination mit Atembeschwerden sollte man sofort ins Krankenhaus!

Unterleibsschmerzen im Wochenbett

Die Reorganisation in deinem Körper hat gewonnen, da kann es durchaus mal etwas zwicken und zwacken. Die Verdauung stellt sich um, der Darm hat allerhand zu tun. Alles was über die Maßen schmerzt, muss vom Doc gesehen werden.

Urin nicht halten nach Entbindung

Inkontinenz – vor allem in jungen Jahren – ist nichts, was man gerne hat oder worüber man gerne spricht. Ihr wollt mit euren BabyBees lachen, springen und toben und dabei nicht immer Sorge haben müssen, ob auch alles trocken bleibt.

Rückbildungsgymnastik ist unerlässlich. Es gibt darüber hinaus aber auch in paar andere Möglichkeiten den Beckenboden zu kräftigen:

  • BeBo-Taining in eurer Nähe
  • Beckenboden-Kirschen in verschiedenen Größen
  • Elvie-Trainer* nach Rücksprache mit eurem Gynäkologen

Verdauungsprobleme im Wochenbett: Durchfall und Verstopfung

Die meisten werdenden Mamas nehmen in der Schwangerschaft Magnesium zu sich. Wird das Magnesium dann nach der Entbindung abgesetzt, kommt es nicht selten zu Verstopfung.

Ein anderer Grund warum Frauen im Wochenbett unter Verstopfung leiden, könnte die Einnahme von Eisenpräparaten sein. Ich hatte während der Geburt relativ viel Blut verloren und musste dann ein solches Präparat einnehmen. Eine Packung Trockenpflaumen kann in so einer Situation ein echter Lifesaver sein! Wer nicht so auf Trockenpflaumen steht, kann mit 1 EL Flohsamenschalen in etwas Joghurt einen ähnlichen Effekt erzielen.

Grundsätzlich sollte man darauf achten, sich so zu ernähren, dass keine Verstopfung entsteht – also ballaststoffreich. Zu viel Druck kann dem Beckenboden fies zusetzen.

Zittern im Wochenbett

Man hat es geschafft und hält endlich sein Baby in den Armen. Da kann es schon sein, das Anspannung abfällt und sich gleichzeitig auch mal Unsicherheit breit macht.

Welche Medikamente darf man im Wochenbett nehmen?

Auf www.embryotox.de oder in der zugehörigen APP (App-Store und Google Play) findet ihr fundierte wissenschaftliche Informationen zur Verträglichkeit von Arzneimitteln in Schwangerschaft und Stillzeit.

Fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees

Gefühle im Wochenbett

Warum bin ich ständig traurig?

Man sollte meinen, das die Geburt des Babys auf die man so lange hin gefiebert hat, immer das große Finale einer wunderbaren Reise ist, ein Feuerwerk der Emotionen, pures Glück und helle Freude! Für viele Mamas ist es das sicherlich auch.

Manch frisch gebackene Mutter ist in den ersten Stunden und Tage nach der Geburt aber einfach nur zum Heulen zu Mute. Ein bunt gemischtes Allerlei aus Angst, Traurigkeit und anderen Emotionen ungeahnten Ausmaßes.

In den ersten drei bis fünf Tagen nach der Entbindung ist das nicht ungewöhnlich. Der Baby Blues oder die Heultage, wie man diese Zeit auch nennt, lassen sich durch den plötzlichen Abfall des Östrogen- und Progesteronspiegels erklären und verschwinden in der Regel genau so schnell wieder, wie sie gekommen sind.

Die Tatsache, das noch kein Meister vom Himmel gefallen ist und man eventuell unsicher und vermutlich auch nicht besonders ausgeschlafen ist, trägt nicht unbedingt zur Verbesserung der Situation bei.

Aus meiner Erfahrung kann ich allen Betroffenen nur einen Tipp geben: Lass es raus. Manchmal hilft es, wenn man den Tränen freien Lauf lässt. Natürlich gibt niemand gerne zu, mit einer Situation überfordert zu sein. Aber seid euch sicher: Ihr seid nicht alleine. Oft teilen andere Mamas sich aus den gleichen Gründen erst mit, wenn jemand anders über seine Ängste und Nöte spricht.

Wochenbettdepression

Bei einer Wochenbettdepression handelt es sich – anders als beim Baby Blues – um eine wirklich ernstzunehmende Erkrankung. Die meisten betroffenen Frauen sind sich in der Regel nicht darüber im Klaren, das sie eine Wochenbettdepression haben. Die Mütter leiden allerdings sehr unter der Situation und fühlen sich rundherum unwohl und absolut überfordert. Oft machen sich die betroffenen Mamas selbst Vorwürfe, weil sie die Erwartungen ihrer Meinung nach nicht erfüllen können.

Solltest Du länger als eine Woche im Stimmungstief stecken, hole dir unbedingt ärztlichen Rat ein, um auszuschließen, das es sich bei deiner emotionalen Lage um eine beginnende Wochenbettdepression handelt. Vertraue dich unbedingt jemandem an und habe den Mut dir helfen zu lassen.

Wochenbett beim zweiten oder dritten Kind

Meiner Meinung nach unterschiedet sich das Wochenbett beim zweiten (und vermutlich auch beim dritten) Kind grundsätzlich nicht vom ersten Wochenbett. Und doch ist es anders.

Wochenbett Familienglück MamiBees

Ganz abgesehen davon, das die Nachwehen von Kind zu Kind mehr werden, trägt man jetzt natürlich bereits für zwei oder drei Kinder die Verantwortung. Nach der Geburt meines ersten Sohnes kreisten meine Gedanken ausschließlich um ihn.

Nach der Geburt meines zweiten Sohnes hingegen wollte ich natürlich beiden Jungs gleichermaßen gerecht werden. Neben den Bedürfnissen des Neugeborenen gibt es da einen Dreijährigen, der bislang Exklusivrechte an Mama und Papa hatte. Meine große Sorge war, das sich Eifersucht breit macht, wenn der Große das Gefühl hat, wegen des neu eingezogenen kleinen Bruders zurück stecken zu müssen.

Inzwischen – knapp zwei Jahre später – habe ich das Gefühl, dass der Drahtseilakt, der im Wochenbett seinen Anfang nimmt, mich für den Rest meines Lebens begleiten wird.

Die frisch gebackenen Väter

Wie können die Männer helfen?

Tatsächlich gibt es ja eine Ursache für den Baby Blues. Die Zeit, bis sich der Hormonspiegel wieder normalisiert hat, ist absehbar. Um diese Tage gut zu überstehen, ist es sicherlich hilfreich, wenn die Papas Verständnis für die emotionale Lage der Liebsten aufbringt. Neben der hormonellen Veränderung ist oft Unsicherheit und Müdigkeit ein Faktor, der die Situation negativ beeinflusst. Ein paar liebe Worte und die Möglichkeit, sich mal für eine Stunde auszuruhen, können durchaus das Wohlbefinden steigern und die ein oder andere Träne während der Heultage trocknen.

Fehlendes Verständnis

Für manche Männer ist diese emotionale Achterbahnfahrt kurz nach der Geburt des gemeinsamen Kindes einfach schwer nachvollziehbar. Aber liebe Väter, lasst euch gesagt sein, auch für uns Mamas handelt es sich um eine Ausnahmesituation. Die Auswirkungen dieser hormonellen Umstellung sind nicht zu verachten. Drückt in den ersten Tagen nach der Geburt ein Auge zu und habt Verständnis für das, was die frisch gebackene Mama gerade durchmacht. Nach ein paar Tagen ist der Spuk in der Regel ja wieder vorbei.

Baby Blues bei Männern

Tatsächlich tritt das Phänomen des Baby Blues auch immer wieder bei frisch gebackenen Papas auf. Allerdings werden bei den Herren der Schöpfung weniger die Hormone für die emotionale Schräglage verantwortlich gemacht, als Schlafmangel, Unsicherheit und die Sorge, sich nicht in die neue Rolle einfinden zu können.

Sehr fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees

Tipps & Tricks für die Zeit im Wochenbett

Hausmittel

Bauchlage

Täglich 3 x 10 Minuten Bauchlage mit einem Kissen unterm Bauch zur Unterstützung sollen die Gebärmutter bei der Rückbildung positiv beeinflussen. Nach einem Kaiserschnitt kann man die Übung sanft im Stehen machen.

Quark

Früher war Quark ein beliebtes Mittel um die Brust bei Entzündungen zu kühlen. Heute rät man wegen der enthaltenen tierischen Eiweiße eher davon ab. Alternativ kann Weißkohl verwendet werden.

Weißkohl

Lagert den Weißkohl im Kühlschrank und wagelt die einzelnen Blätter mit dem Nudelholz, bevor ihr sie euch auf die Brust legt. Die Blätter können bis zum nächsten Stillen dort bleibe, danach einfach neue Blätter ausrollen.

Bockshornklee-Kapseln

Ich habe meine Jungs beide gestillt. Nach einiger Zeit plagte mich allerdings die Sorge, nicht genügend Milch zu haben. Um die Produktion anzukurbeln, habe ich damals den Tipp bekommen, Bockshornklee-Kapseln einzunehmen.

Schon nach der Einnahme einiger weniger Kapseln stellte sich die gewünschte Wirkung ein.

Die einzige Nebenwirkung die ich feststellen konnte, war das ich an mir selbst einen ungewohnten Körpergeruch festgestellt habe.

Calendula-Essenz

Um die Wundheilung bei Verletzungen am Damm zu unterstützen, kann man Binden mit Calendula-Essenz beträufeln und im Kühlschrank aufbewahren, bevor man sie verwendet.

Essen im Wochenbett 

Gerichte vorkochen und Essen einfrieren

Nach der Geburt des MiniBees stehen alles erstmal Kopf. Um möglichst schnell wieder zu Kräften zu kommen, ist es wichtig, selbst regelmäßig zu essen. Das gilt besonders wenn man stillt.

Wenn man ein Gefrierfachen hat, ist man daher sicherlich nicht schlecht beraten, wenn man vor der Geburt ein paar Mal etwas mehr kocht und jeweils eine Portion einfriert.

Lebensmittel im Wochenbett

Bei den Speisen die man im Wochenbett zu sich nimmt, ist es ratsam, neben aller Ausgewogenheit auf zwei weitere Aspekte zu achten: zum einen sollte man den Darm mit Ballaststoffreichen Lebensmitteln ein wenig unterstützen, da die Verdauung in der ersten Zeit nach der Entbindung aus diversen Gründen einen kleinen Schups brauchen könnte. Und zum anderen kann man als Still-Mama versuchen die Milchbildung über die Nahrung zu begünstigen.

Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Obst und Gemüse sind richtige Ballaststoff-Bomben. Eine Liste der 30 ballaststoffreichsten Lebensmitteln findet ihr hier.

Neben einer ausgewogenen und ballaststoffreichen Ernährung sollte man unbedingt darauf achtem, das man genügend trinkt. Diese gute Angewohnheit sollte man am besten gleich über die Zeit des Wochenbetts hinaus beibehalten.

Welches Obst ist gut im Wochenbett

Obstsorten wie Weintrauben, Johannisbeeren oder Birne die mit Schale und Kernen gegessen werden, sind häufig sehr anregend für den Darm. Früchte wie Pflaumen, Feigen, Äpfel oder Aprikosen die sehr gerne zu Trockenobst verarbeitete werden, sind in der Regel reich an Ballaststoffen.

Früchte die einen hohen Wasserbestandteil haben, liefern für gewöhnlich nur wenige Ballaststoffe.

Wie überall gilt auch hier: die Dosis macht das Gift.

Tee

In einem unserer letzten Artikel haben wir uns ausgiebig mit dem Thema Tee beschäftigt. Wer mehr darüber erfahren will, welche Tees die Gebärmutter bei der Rückbildung unterstützen oder die Milchbildung fördern, schaut besten mal hier vorbei.

Kleidung

Es gibt nicht das eine Teil, das man unbedingt für die Zeit im Wochenbett braucht. Im Wochenbett zählt nur ein: es muss bequem sein.

Wenn ihr stillt, solltet ihr darauf achten, ein Oberteil zu tragen, das ihr nicht jedes Mal komplett ausziehen müsst, wenn euer Baby Hunger hat. Hoodies mit Reißverschluss, Stillshirts mit Trägern zum aufklappen oder Oberteile die man knöpfen kann, sind sicher allesamt eine gute Wahl.

Außerdem finde ich einen guten Still-BH sehr wichtig. Ich habe mir damals ein relativ teures Exemplar geleistet und habe diese Entscheidung nie bereut. Nicht nur, weil die Brust sowieso schon einiges mitmachen muss, sondern auch, weil man den BH in den nächsten Monaten quasi 24/7 trägt. Ich habe mich für ein Modell ohne Bügel entschieden, weil so beim Liegen nirgendwo was drücken kann.

Hattet ihr einen Kaiserschnitt? Dann ziept die Narbe bestimmt noch ein bisschen und ihr macht mit einer High-Waist-Leggings alles richtig.

Haushaltshilfe

Ich bin niemand, der sich gut entspannen kann, wenn rundherum das reinste Chaos herrscht. Ich mag Ordnung und ich mag es, wenn es aufgeräumt ist. Rückblickend hätte ich mir für mein Wochenbett gewünscht, da etwas entspannter sein zu können. Aber man kann ja auch nicht so einfach raus aus seiner Haut.

Wenn ihr da ähnlich gestrickt seid und die Möglichkeit habt, das euch in der ersten Zeit jemand zur Hand geht – egal ob eure Mama euch was Gutes tun will oder ob ihr eine professionelle Haushaltshilfe für ein paar Stunden engagiert – nehmt Hilfe an.

In manchen Fällen ist es sogar möglich, über den behandelnden Arzt / die Krankenkasse eine Haushaltshilfe beantragen zu können. Ob diese Möglichkeit besteht, hängt ausschließlich von der individuellen Lebenssituation ab und muss im Einzelfall abgeklärt werden.

So blöd und abgedroschen es auch klingen mag, diese magische erste Zeit kommt nie wieder und vergeht wie im Flug – genießt sie!

Bücher

Das Wochenbett

Das Wochenbett* von Loretta Stern und Anja Constance Gaca ist eine sehr beliebte Lektüre gleichermaßen für (werdende) Mamas als auch Papas. Die beiden Autorinnen versorgen einen mit allen Infos Rund ums Thema Wochenbett, geben zahlreiche hilfreiche Tipps und begleiten einen durch diese spannende und für alle Beteiligten neue Lebenssituation.

Die fette Henne kocht

Die fette Henne kocht* ist das Wochenbettkochbuch.

Die Idee für den Namen des Buches rührt von einem alten Brauch her: Fette Hennen waren Frauen, die jungen Eltern im Wochenbett mit Selbstgekochtem versorgt haben ohne die junge Familie dabei mit einem Besuch beim Kennenlernen zu stören. Die Gerichte wurden einfach in einem hübschen Korb vor dem Elternhaus abgestellt: Die fette Henne war da!

Genau das ist auch die Idee von diesem Kochbuch. Seid die fette Henne für eure Schwester, beste Freundin oder Nachbarin. Jeder ist in der ersten Zeit nach der Entbindung froh, sich einmal weniger um die Verpflegung kümmern zu müssen, wenn Besuch kommt, um den neuen Erdenbürger willkommen zu heißen.

Ein tolles Buch, mit leckeren Rezepten und super schönen Illustrationen.

Geschenke im Wochenbett 

Wenn das Baby endlich auf der Welt ist, möchte niemand mit leeren Händen zum Kennenlern-Besuch vorbei kommen. Wer noch auf der Suche nach einer passenden Geschenkidee ist, kann sich hier inspirieren lassen.

Care Paket

In der Regel bekommen immer die Babys Geschenke. Dreht den Spieß doch einmal um und stellt der Mama ein kleines Wochenbett-Care Paket zusammen. Energieballs oder Rotbäckchensaft* um wieder zu Kräften zu kommen, eine Dose Trockenshampoo, falls mal keine Zeit zum Haare waschen bleibt oder ein Kochbuch mit tollen Rezepten* – eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Gutscheine

Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, das wir keine Geschenke doppelt bekommen haben. Nach den ersten Wochen ist peu a peu eine ganze Schnuffel-Tuch-Groß-Familie bei uns zu Hause eingezogen.

Wer da auf Nummer sicher gehen möchte, kann gerne einen Gutschein besorgen. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig: vom selbstgerechten Gutschein über “1x einkaufen gehen” oder “1x Pizza liefern” über einen Gutschein im Drogeriemarkt eures Vertrauens bis hin zum Babyfachmarkt-Gutschein ist alles möglich.

Kochbox

Ich gestehe, das mich die immer wieder kehrende Frage nach dem “Was Essen wir heute” im Alltag schon oft zur Verzweiflung treibt. Um sich im Wochenbett keine Gedanken darüber machen zu müssen, wäre ein Gutschein für ein Kochbox-Abo eine tolle Geschenkidee.

Fleißiges Bienchen grafische Waben MamiBees

Liebe Katja, ich möchte mich gerne für Deine Unterstützung und die vielen hilfreichen Tipps zur Erstellung meines Artikels bedanken. Das Du Dir Zeit für mich genommen hast, war unglaubliches Glück und ein riesiger Gewinn für uns MamiBees. 💛 DANKE

Alle MamiToBees aus Augsburg und Umgebung, die auf der Suche nach einer tollen Hebamme sind, sollten sich unbedingt bei Katja melden.

Katja Kiendl
https://hebamme-katja-kiendl.de
info@hebamme-katja-kiendl.de

FAQ Wochenbett

🚼 Wie lange sollte man nach der Geburt liegen?

Es gibt keine Regel dafür, wie lange man sich nach einer Geburt schonen muss. Aber als kleiner Anhaltspunkt kann gerne der Zeitraum des Mutterschutzes (4 Wochen vor Geburt und 6 Wochen nach Geburt) genommen werden: in dieser Zeit sind die Mamas sogar gesetzlich geschützt und dürfen von Amtswegen aus nicht arbeiten – sondern sollen sich regenerieren.

❓ Was passiert im Wochenbett?

Der Körper beginnt sofort nach der Geburt mit der Rückbildung. Die Gebärmutter zieht sich zusammen und verkleinert sich wieder auf ihr ursprüngliches Maß zurück. Außerdem finden hormonelle Veränderungen statt, der Körper passt sich an die neue, nächste Aufgabe an. Auch die körperliche Regeneration beginnt. Durch den entstandenen Platz im Bauch können die Organe wieder an ihre eigentlichen Plätze zurück wandern.

🛏️ Warum heißt es Wochenbett?

Der Name ist Programm: man soll die Wochen nach der Geburt im Bett verbringen. Wobei man das mit dem Bett nicht zu wörtlich nehmen muss, ein Sofa tut es auch.

🩸 Wie lange blutet man im Wochenbett?

Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich, Wochenfluss über 6 bis 8 Wochen ist völlig normal. Faktoren wie ob ein Kaiserschnitt gemacht wurde oder ob eine Ausschabung vorgenommen werden musste, können die Dauer der Blutung beeinflussen.

👩‍⚕️Braucht man im Wochenbett eine Hebamme?

Wenn man mich fragt, ganz klar: Ja! Zum einen schaut die Hebamme in regelmäßigen Abständen nach, ob die Rückbildung der Gebärmutter ordnungsgemäß von statten geht. Und zum anderen kontrolliert sie die (Gewichts)Entwicklung des Babys und gibt unbezahlbare Tipps.

🚶‍♀️Darf man im Wochenbett spazieren gehen?

Man darf im Wochenbett spazieren gehen, man sollte sich nur nicht zu schnell zu viel zumuten.

🤒 Welche Symptome hat man im Wochenbett?

Sollten Komplikationen wie hohes Fieber, Schmerzen im Unterbauch oder ein ausbleibender Wochenfluss auftreten, ab zum Arzt!

Wichtiger Hinweis

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Inhalte ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt sind und sie selbstverständlich keinen Arzt ersetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Beiträge