Orakeln mit Ovulationstests – Wie es geht und wie du erkennst, dass du schwanger bist

Schon gelesen?

Alyssa
Alyssa
Ich bin Alyssa. Geborene Augsburgerin, zuhause in der Welt. Seit 2018 bin ich Mama eines kleinen wilden Mädchens. Ich bin ein Market(i)eer aus Leidenschaft mit einem großen Faible für alles Digitale, Interior, Mode und die Natur. Ich erfreue mich an den kleinen Dingen des Lebens, bin Vollblut-Optimistin und verfüge dank exzessiven Kaffeekonsums über unerschöpfliche Energiereserven.

Jede Frau, die den Wunsch hat, schwanger zu werden, beschäftigt sich damit, ihre fruchtbaren Tage zuverlässig zu erkennen, um die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, zu erhöhen. Ein Ovulationstest hilft dir dabei, denn mit ihm kannst du den Tag deines Eisprungs sehr exakt bestimmen. Doch um im Anschluss die Bestätigung zu haben, ob es mit der Schwangerschaft geklappt hat, braucht man so einiges an Geduld. Die Zeit bis zum Schwangerschaftstest kann sich dabei gefühlt bis ins Unendliche ziehen. Um die Wartezeit zu überbrücken, gibt es die Möglichkeit, mit einem Ovulationstest zu Orakeln, um schon frühzeitig herauszufinden, ob man möglicherweise schwanger ist. Wir zeigen dir, was ein Ovulationstest kann, wie du ihn richtig anwendest, wie Orakeln mit Ovus geht und was genau es bedeutet. Dazu haben wir zahlreiche Tipps und alle wichtigen Informationen, die du zum Thema Ovulationstest und Orakeln mit Ovus wissen solltest.

Was bedeutet Orakeln?

Der Begriff Orakeln kommt aus dem Lateinischen, das Wort „oraculum“ bedeutet übersetzt „Götterspruch“. Man befragt beim Orakeln also höhere Mächte nach Zukunftsfragen oder verknüpft die Vorhersagen gar mit einem bestimmten Ort wie beispielsweise beim Orakel von Delphi.

Die Antworten, die man erhält, stellen keinerlei Fakten dar, sie sind lediglich Hinweise oder Zeichen auf eine eventuell mögliche Entscheidung oder Handlung.

Oraklen Bedeutung MamiBees

Wie genau funktioniert ein Ovulationstest? Wie geht die Anwendung und wie wertet man ihn richtig aus?

Die richtige Anwendung eines Ovulationstests

Ein Ovulationstest zeigt den monatlichen Eisprung beziehungsweise die fruchtbaren Tage in einem Zyklus an. Dabei misst er den Anstieg des Hormons LH und funktioniert in seiner Anwendung ähnlich wie ein Schwangerschaftstest. Ab etwa dem 11. Zyklustag kannst du mit der Messung beginnen, denn das Hormon LH steigt circa 24 bis 36 Stunden vor dem Eisprung an.

Bei einem normalen Zyklus von 28 Tagen kannst du am 11. Zyklustag mit dem Ovulationstest beginnen.

Beachte vor der Anwendung, dass der Teststreifen Raumtemperatur haben sollte. Packe den Ovulationstest außerdem erst direkt vor der Anwendung aus, liegt der Test schon länger ausgepackt herum, ist das Testergebnis ungültig. Achte außerdem darauf, vor der Anwendung eines Ovulationstests einige Stunden lang nicht auf die Toilette zu gehen sowie nicht zu viel zu trinken, denn das könnte den LH-Wert verdünnen. Führe den Ovulationstest darüber hinaus am besten immer zur gleichen Uhrzeit durch, denn das Hormon LH unterliegt im Laufe des Tages Schwankungen.

Gebe zur Anwendung etwas Urin auf den Teststreifen, halte ihn dazu direkt unter den Urinstrahl oder in den aufgefangenen Urin und warte danach etwa fünf bis zehn Minuten. Wenn du dich dafür entscheidest, den Urin aufzufangen, so verwende dazu einen trockenen und sauberen Becher. Solltest du kleine Teilchen im Urin sehen, so warte vor der Anwendung, bis sich diese absetzen. Willst du den Ovulationstest unter den Urinstrahl halten, so achte darauf, dass die saugfähige Testspitze mindestens 10 Sekunden mit dem Urin in Berührung war.

So funktioniert die Auswertung

Nun siehst du anhand der Verfärbung das Ergebnis. Je nach Test wird das Ergebnis unterschiedlich angezeigt, lese daher vor der Anwendung die Packungsbeilage gut durch. Außerdem findest du hier weitere wichtige Hinweise, beispielsweise ob bei dem Test die Verwendung von Morgenurin empfohlen wird.

Du kannst den Test zweimal am Tag durchführen, denn es kann sein, dass der Test vormittags noch negativ ist, abends dann aber positiv. So findest du den besten Zeitpunkt heraus, wann deine Chance auf eine Schwangerschaft erhöht ist.

Wenn du einen klassischen Teststreifen benutzt, so erscheint zuerst eine Kontrolllinie, diese zeigt an, dass der Test funktioniert. Die Kontrolllinie ist meist die rechte Linie, welche sich in der Nähe des Halters befindet. Erscheint keine Kontrolllinie, so ist der Test nicht funktionsfähig und daher ungültig. Der Ovulationstest ist positiv, wenn du eine zweite, gleich starke Linie angezeigt bekommst oder – je nach Testart – ein Smiley erscheint. Negativ ist der Test dann, wenn keine zweite Linie oder kein Smiley erscheint. Wird eine zweite Linie angezeigt, welche aber schwächer ist als die Kontrolllinie, so ist der Test ebenfalls negativ.

Auswertung Oraklen mit Ovus MamiBees

Diese Arten von Ovulationstests gibt es

Bei den Ovulationstests gibt es verschiedene Arten auf dem Markt, vor allem aber unterscheidet man zwischen einfachen Ovulationstests und dualen Ovulationstests.

Einfache Ovulationstests

Zu den einfachen Ovulationstests gehören sowohl die einfachen Teststreifen als auch digitale Ovulationstests. Diese beiden messen einzig und allein die Konzentration von LH, dem luteinisierenden Hormon, welches den Eisprung auslöst. Bei den Teststreifen wird das Ergebnis anhand von Linien angezeigt, bei digitalen Tests zum Beispiel mit einem Smiley. Bei den einfachen Ovulationstests gibt es verschiedene Anbieter und Sensibilitäten, es kann also sein, dass du ein paar Anläufe benötigst, um den für dich passenden Ovulationstest zu finden. Zur Dokumentation der Ergebnisse empfehlen sich in jedem Fall die einfachen Teststreifen.

Als Uhrzeit empfiehlt sich eine Messung zwischen 10 Uhr und 20 Uhr. Du solltest den Ovulationstest immer zur gleichen Uhrzeit durchzuführen.

Duale Ovulationstests

Bei dualen Ovulationstests wird neben der LH-Konzentration auch der Östrogenspiegel gemessen. Das Östrogen steigt vor dem Eisprung schon früher an als das luteinisierende Hormon, dadurch kannst du bei einem dualen Ovulationstest mehr fruchtbare Tage bestimmen. Statt etwa zwei Tage mit hoher Fruchtbarkeit erhält man so circa vier Tage.

Ganz gleich, für welche Art von Ovulationstests du dich entscheidest, ein wichtiger Punkt ist in jedem Fall die Sensibilität. Diese wird in der Einheit mIU/ml angegeben und geht von 10 mIU/ml bis 30 mIU/ml. Je nachdem, wie hoch deine LH-Konzentration im Normalwert ist, benötigst du die entsprechende Sensibilität. Achte außerdem darauf, immer den gleichen Ovulationstest zu benutzen, um das Ergebnis nicht möglicherweise zu verfälschen.

Ovulationstest_ Oraklen mit Ovus MamiBees

Wo kann man Ovulationstests kaufen?

Da Ovulationstests nicht verschreibungspflichtig sind, hast du unterschiedliche Möglichkeiten, wo du sie kaufst. Sie sind erhältlich in Drogerien, in Apotheken oder aber auch im Internet. Tatsächlich sind sie online häufig günstiger, besonders wenn du gleich mehrere Packungen kaufst. Gerade wenn du mit dem Ovulationstest anfängst, ist es sinnvoll, ein Set mit mehreren Tests zu kaufen. Achte aber unbedingt auf das Haltbarkeitsdatum, vor allem dann, wenn du die Tests eventuell über einen längeren Zeitraum benötigst.

DIGITALER OVULATIONSTEST

Die Ovulationstests haben außerdem verschiedene Sensitivitäten. Wenn du hier noch keine Erfahrungen gemacht hast und deine normale LH-Konzentration nicht kennst, so empfiehlt sich ein Ovulationstest mit einer Sensitivität von 20 bis 25 mIU/ml. Deine normale LH-Konzentration lässt sich im Übrigen bei einem Bluttest beim Frauenarzt ermitteln.

Oraklen mit Ovus - wo kaufen MamiBees

Wie sicher ist ein Ovulationstest?

Um die Chance auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, sind Ovulationstests gut geeignet. Laut Studien haben sie im Schnitt eine Effektivität von 91 %. Hier sind Anwendungsfehler mitberücksichtigt.

Dennoch ist ein Ovulationstest nicht immer zu 100 % zuverlässig, denn verschiedene Faktoren können den Test beeinflussen. Zum Beispiel hat jede Frau einen unterschiedlich hohen LH-Spiegel, dazu kommt die unterschiedliche Sensitivität des Tests. Es kann also sein, dass der gekaufte Ovulationstest nicht sensibel genug ist, um den LH-Wert zu erfassen. Hier musst du erst mal ausprobieren, welcher Test zu dir passt. Auch der Zeitpunkt der Messung kann einen Einfluss haben, da die LH-Konzentration im Laufe eines Tages Schwankungen haben kann. Stress, Medikamente oder Erkrankungen können ebenfalls auf das Ergebnis einwirken.

Sicherheit Oraklen mit Ovus MamiBees

Wie funktioniert das Orakeln mit Ovulationstests?

Orakeln mit Ovus bedeutet, dass die Ovulationstests auch als eine Art Schwangerschaftstest verwendet werden. Dies funktioniert, da das Schwangerschaftshormon HCG dem Hormon LH aus chemischer Sicht sehr ähnlich ist. Der Ovulationstest reagiert also auch auf HCG im Urin. Auf dieser Basis und da sie eine höhere Sensibilität aufweisen, können Ovulationstests eine Schwangerschaft zum Teil schon früher nachweisen als klassische Schwangerschaftstest.

Wie orakelt man mit einem Ovulationstest?

Zum Orakeln mit Ovus sind nur die einfachen Teststreifen nutzbar, digitale Tests sind hierfür nicht geeignet. Um mit dem Ovulationstest zu orakeln, musst du über mehrere Tage hinweg jeden Tag einen Ovus durchführen. Die Tests hebst du dann auf, am besten nimmst du ein großes Papier oder ein großes Stück Karton und klebst sie darauf auf. So kannst du die Farbe der Testlinie optimal miteinander vergleichen. Das Schwangerschaftshormon HCG verdoppelt sich etwa alle zwei bis drei Tage im Urin, bei einer Schwangerschaft müsste die Testlinie also von Tag zu Tag dunkler werden.

Beachte beim Orakeln mit Ovus auch unbedingt die Sensibilität der Teststreifen. Hast du grundsätzlich einen eher hohen LH-Wert und benutzt einen Ovulationstest mit niedriger Sensibilität von 10 mIU/ml, so kann der Test positiv sein, obwohl gar kein HCG im Urin vorhanden ist. Es empfiehlt sich außerdem, immer den gleichen Test vom gleichen Hersteller zu verwenden.

Wann kann man mit Ovus orakeln? Wann ist die beste Zeit für einen Ovulationstest?

Wenn dein Zyklus ziemlich am Ende angelangt ist, kannst du mit dem Orakeln beginnen, das heißt circa eine Woche nachdem du deinen Eisprung hattest. Du kannst beispielsweise ab dem Eisprung + 8 Tage oder ab dem Eisprung + 10 Tage starten. Hör am besten auf dein Bauchgefühl, welcher Zeitpunkt für dich passt.

Orakeln mit Ovus – morgens oder abends?

Die beste Zeit für das Orakeln mit einem Ovulationstest ist morgens, direkt nach dem Aufstehen. Denn im ersten Urin des Tages ist die HCG-Konzentration am höchsten. Abends orakeln ist zwar auch möglich, aber nicht zu empfehlen. Denn im Laufe des Tages kann der LH-Wert besonders in den Tagen vor der Menstruation ansteigen und so das Ergebnis verfälschen. Das heißt, die Testlinie wird zwar von Tag zu Tag dunkler, du bist aber dennoch nicht schwanger. HCG ist außerdem morgens immer konzentrierter im Urin vorhanden als abends.

Wichtig ist in jedem Fall, den Test immer zur gleichen Zeit durchzuführen.

Wann Orakeln mit Ovus MamiBees

Kann man mit Ovulationstests auf eine Schwangerschaft testen?

Leider nicht zuverlässig, denn es ist nicht sicher, ob der Ovulationstest beim Orakeln auf das Schwangerschaftshormon HCG oder auf das Hormon LH reagiert. Besonders vor der Menstruation steigt bei einigen Frauen der LH-Wert noch mal an, sodass die Linie von Tag zu Tag dunkler wird, aber dennoch keine Schwangerschaft vorliegt. Außerdem kann der Wert auch durch andere Faktoren verfälscht werden, zum Beispiel durch Stress, durch eine vorherige Schwangerschaft oder durch die Einnahme von Medikamenten.

Der Ovulationstest ist in diesem Fall wirklich nur ein Orakel, eine Gewissheit, ob du schwanger bist oder nicht, bekommst du erst mit einem Schwangerschaftstest oder einem Besuch beim Frauenarzt.

Interpretiere das Ergebnis beim Orakeln also immer mit Vorsicht.

Schwanger mit Ovulationstest – das sagt die Statistik

Mit einem Ovulationstest ist die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, laut Studien höher. Berücksichtigt man Benutzungsfehler, so gehen Studien von einer 91-prozentigen Schwangerschaftswahrscheinlichkeit mit Ovulationstests aus. Da jeder Körper anders ist, gibt es aber natürlich trotzdem keine Garantie. Ovulationstest können dich auf dem Weg zu einer Schwangerschaft aber begleiten und unterstützen. Die Messung des LH-Anstiegs mit einem Ovulationstest gilt in jedem Fall als zuverlässig.

Orakeln mit Ovus ist jedoch nur etwas, um die lange Wartezeit zwischen Eisprung und Schwangerschaftstest zu überbrücken, das Ergebnis ist in diesem Fall keinesfalls verlässlich.

Schwanger mit Ovus Orakeln MamiBees

FAQ

Wann ist das OVU Orakel positiv?

Das Ovu Orakel ist dann positiv, wenn sich die Linie auf den Teststreifen von Tag zu Tag dunkler färbt. Hierzu ist es jedoch wichtig, den Test über mehrere Tage immer zur gleichen Uhrzeit durchzuführen.

Wie hoch steigt LH vor der Menstruation?

Tatsächlich ist es sehr unterschiedlich, wie hoch der LH-Wert vor der Menstruation ansteigt. Im Schnitt kann man aber von einer LH-Konzentration von 5 bis 20 mIU/ml in den Tagen vor der Menstruation ausgehen. Zum Vergleich: der Wert beim Eisprung kann auf bis zu circa 25 – 40 mIU/ml ansteigen. Die tatsächliche LH-Konzentration variiert aber bei jeder Frau.

Wie viele Tage nach einem positiven Ovulationstest kann man einen SST machen?

Ist das Orakeln mit Ovus positiv und die Linie färbt sich von Tag zu Tag dunkler, so kannst du etwa sechs Tage danach einen Schwangerschaftstest durchführen. Der genaue Zeitpunkt hängt davon ab, wann du mit dem Orakeln begonnen hast, also ob ab Eisprung + 8 Tage oder ab Eisprung + 10 Tage. Ein Schwangerschaftstest kann 14 Tage nach dem Eisprung verwendet werden. Frühtests können auch schon einige Tage früher verwendet werden, sind jedoch weniger zuverlässig als normale Schwangerschaftstests.

Wie schnell sinkt der LH-Wert nach dem Eisprung?

Der LH-Wert sinkt nach dem Eisprung genauso rapide ab, wie er davor angestiegen ist. Liegt der Wert am Tag des Eisprungs bei etwa 40 mIU/ml, so sinkt er danach direkt wieder ab auf etwa maximal 5 bis 20 mIU/ml. Der LH-Wert ist neben dem Tag des Eisprung 24 bis 36 Stunden davor am höchsten.

Quellen:

https://www.die-liebesfibel.de/orakeln-mit-ovulationstest-fragen/

https://de.clearblue.com/wie-werde-ich-schwanger/schneller-schwanger-werden

http://mamiwiki.de/wiki/ovulationstest/

https://www.familie.de/schwangerschaft/schwangerschaftstest/

https://www.cyclotest.de/produkte/ovulationstest/

https://www.netdoktor.de/kinderwunsch/ovulationstest/

https://www.kindeshalb.de/orakeln-mit-ovus/

https://www.schwangerinmeinerstadt.de/informationen/kinderwunsch/unerfuellter-kinderwunsch/orakeln-mit-ovulations-tests.aspx

https://www.familie.de/kinderwunsch/ovulationstest/

https://praxistipps.focus.de/orakeln-mit-ovulationstest-so-funktioniert-diese-methode_122742

https://avawomen.com/de/avaworld/wie-lange-dauert-dein-lh-anstieg/

https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/LH-Anstieg-vor-der-periode_413346.htm

https://www.apotheken-umschau.de/laborwerte/lh

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Beiträge